"our vision...."Best school & trainings for success & life .....with a great community."

MuM Rockefeller

John D. Rockefeller


Online Videos by Veoh.com

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

John D. Rockefeller
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John D. Rockefeller etwa 1875
John D. Rockefeller etwa 1875

John Davison Rockefeller, Sr. (* 8. Juli 1839 in Richford, New York; † 23. Mai 1937 in Ormond Beach, Florida) war ein US-amerikanischer Unternehmer. Er gilt heute als der reichste Mensch, der jemals gelebt hat. (Erzählungen über weitaus reichere Menschen in der Antike wurden bisher nicht wissenschaftlich bestätigt.)

Rockefeller war Mitbegründer einer Erdölraffinerie, aus der 1870 die Standard Oil Company of Ohio hervorging. Einer seiner Geschäftspartner war dabei Henry M. Flagler.
Inhaltsverzeichnis
[Verbergen]

* 1 Anfang der unternehmerischen Tätigkeit
* 2 Zerschlagung der Standard Oil Company
* 3 Bedeutung
* 4 Familie
* 5 Diverses
* 6 Weblinks

Anfang der unternehmerischen Tätigkeit [Bearbeiten]

Als Sechzehnjähriger bekam er am 28. September 1855 eine Stelle als Lehrling bei der Speditionsfirma Hewitt & Tuttle, schon bald wurde er als Hilfsbuchhalter beschäftigt. Nach vierzehn Wochen Arbeit bekam er dafür das sehr schmale Gehalt von fünfzig Dollar. Als Rockefeller achtzehn Jahre alt wurde, wurde der Buchhalter von Hewitt & Tuttle, der zweitausend Dollar im Jahr verdiente, entlassen, und Rockefeller übernahm diese Stelle.

Am 1. April 1858 nahm Rockefeller ein Angebot des jungen Engländers Maurice B. Clark an und wurde nun mit Clark und George W. Gardner Teilhaber eines Makler- und Agenturgeschäftes in Cleveland (Ohio). Im selben Jahr begann das große Ölgeschäft in den Vereinigten Staaten und Rockefeller wurde in dieser Branche aktiv. Er fand in Samuel Andrews einen guten Techniker, der die Weiterverarbeitung des Rohöls für Rockefeller derart verbesserte, dass es fast restlos verwertet wurde. Er fertigte in seinem neuen Betrieb seine eigenen Fässer an und war sein eigener Spediteur und Fuhrmann; dadurch war er den meisten seiner Konkurrenten überlegen.
John Singer Sargent: John Davison Rockefeller Senior, Öl auf Leinwand, 1917
John Singer Sargent: John Davison Rockefeller Senior, Öl auf Leinwand, 1917

Innerhalb der ersten drei Jahre, in denen er das Ölgeschäft geführt hatte, arbeitete er weiterhin bei Clark, den er später auszahlte. Er übernahm also die Firma und machte Andrews zum Teilhaber. In dieser Zeit lernte Rockefeller auch Henry Morrison Flagler kennen, der sein bester Freund und treuer Gefährte werden sollte. Rockefeller holte Flagler als Teilhaber in sein Geschäft, und die Firma hieß ab 1867 Rockefeller, Andrews & Flagler. Am 10. Januar 1870 entstand aus diesem Unternehmen die Standard Oil Company, mit John Davison Rockefeller, seinem Bruder William Rockefeller, Henry Morrison Flagler, Samuel Andrews und Stephen V. Harkness als Gründungsaktionäre. Im Januar 1872 schlossen sich mehrere Unternehmen der Ölbranche aus der Region unter Rockefellers Führung zu einem Trust zusammen. Sein Ziel war es, durch Absprachen bei den Eisenbahnlinien in Cleveland günstige Frachttarife für Rohöl aus Pennsylvania zu bekommen. Wenige Monate später kamen diese Absprachen an die Öffentlichkeit, worauf Rockefeller politisch, juristisch und von anderen Unternehmen angegriffen wurde und einen Teil seiner Betriebe stilllegen musste. Dennoch kaufte Rockefeller in den folgenden Jahren immer mehr Unternehmen und Anlagen der Ölindustrie auf, wobei sein Unternehmen ein Netz von Tochterfirmen anlegte, um gesetzliche Beschränkungen von Firmenbesitz in anderen Bundesstaaten zu umgehen. 1882 wurde der Firmensitz nach New York verlegt und die Teile des Firmenimperiums auch rechtlich vereinigt. Die Anti-Trust-Gesetze, die mehrere Politiker in den Bundesstaaten auf den Weg brachten und 1890 auch vom Kongress erlassen wurden, waren in erster Linie gegen Rockefellers Wirtschaftsaktivitäten gerichtet. In einem mehr als 20 Jahren dauernden juristischen Schlagabtausch konnte Standard Oil die Zerschlagung zunächst abwenden.

Rockefeller besaß Eisenminen am Oberen See und große Erztransportschiffe, verkaufte diese später aber an U.S. Steel. Er selbst zog sich 1897 aus dem aktiven Geschäftsleben zurück, behielt jedoch seinen Titel als Präsident seiner Unternehmen bis 1911.

Zerschlagung der Standard Oil Company [Bearbeiten]

Präsident Theodore Roosevelt zerschlug 1911 die Standard Oil Company in vierunddreißig Einzelunternehmen, woraufhin der Shareholder Value ins Bodenlose sank. Rockefeller erkannte jedoch schon vorher, dass sich dieser wieder erholen würde, und kaufte die Aktien seines Unternehmens auf. Er verdiente an der nun einsetzenden Hausse nach vorsichtigen Schätzungen zweihundert Millionen Dollar, denn die zunehmende Verbreitung des Automobils und der Erste Weltkrieg ließen den Bedarf an Öl in zuvor unvorstellbare Dimensionen steigen.

Bedeutung [Bearbeiten]

Er galt durch seine Unternehmungen als der reichste Mann seiner Zeit. Sein damaliges Vermögen betrug rund 900 Millionen Dollar (1913), was 2008 etwa einem Wert von 192 Milliarden Dollar entsprechen würde. Damit ist John D. Rockefeller bis heute der reichste Mensch aller Zeiten gewesen. Er finanzierte aus seinem Vermögen zahlreiche wohltätige Projekte – nicht zuletzt auf Betreiben seines Sohnes John D. Rockefeller II.

Familie [Bearbeiten]

John Davison Rockefeller wurde 1839 als zweites von sechs Kindern von William Avery Rockefeller (1810 – 1906) und Eliza Davison (1813 – 1889) geboren. Entgegen lang kursierenden Gerüchten, seine Familie habe französische Wurzeln, konnten Experten den Rockefellers deutsche Ursprünge zuordnen und sie bis in das frühe 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Johann Peter Roggenfeller aus Altwied, getauft am 27. September 1682 in der Ev. Kirche von Rengsdorf, wanderte im Jahre 1723 mit drei Kindern aus Bonefeld (Kirchspiel Rengsdorf im Kreis Neuwied, Rheinland-Pfalz) in die USA aus und ließ sich in Germantown, Pennsylvania, nieder. Der Name Roggenfelder bzw. Rockenfeller bezieht sich auf den heute verödeten Ort Rockenfeld im Kreis Neuwied. Noch heute gibt es im Kreis Neuwied zahlreiche Einwohner mit dem Familienamen "Rockenfeller".

John Davison Rockefeller heiratete am 8. September 1864 Laura Celestia Spelman (1839 – 1915), genannt Cettie, die Tochter eines selbst recht wohlhabenden Kaufmannes aus Cleveland. Zusammen hatte das Paar fünf Kinder, von denen eines, Alice, im Kleinkindalter starb:

* Elizabeth "Bessie" Rockefeller (1866 – 1906)
* Alta Rockefeller (1871 – 1962)
* Alice Rockefeller (1869 – 1870)
* Edith Rockefeller (1872 – 1932)
* John Davison Rockefeller, Jr. (1874 – 1960)

Als Cettie Rockefeller 1915 starb, nahm das Rockefeller sehr mit. Er sagte: "Ihr Urteil war immer besser als meines. Sie war eine ungewöhnlich kluge Frau. Ohne ihren scharfsinnigen Rat wäre ich heute ein armer Mann. "
Grabstätte der Familie Rockefeller auf dem Lake View Cemetery in Cleveland, Ohio
Grabstätte der Familie Rockefeller auf dem Lake View Cemetery in Cleveland, Ohio

Cettie und John D. Rockefeller fanden ihre letzte Ruhestätte auf dem Lake View Cemetery in Cleveland, Ohio. Der damals als Grabmal errichtete Obelisk aus Vermont Marble (Marmor) war seinerzeit der größte aus nur einem Stück gehauene Stein weltweit.

Diverses [Bearbeiten]

Ein US-amerikanischer Bürger wurde seiner Zeit gerichtlich wegen Beleidigung verurteilt, weil er seinem Nachbarn vorgeworfen hatte, dass er in seinem Geschäft mit den Methoden der Standard Oil Company arbeite.

Rockefeller gründete 1890 die University of Chicago, 1901 das Rockefeller Institute for Medical Research und 1913 die Rockefeller Foundation. Rockefeller bezeichnete sich in der Öffentlichkeit als Baptist und ermöglichte unter anderem den Bau des Hamburger Predigerseminars der deutschen Baptisten.

Zu den Rockefeller-Unternehmen gehörten und gehören teilweise immer noch die Exxon sowie die Chase Manhattan Bank. Einer seiner Enkel, Nelson A. Rockefeller, war unter Gerald Ford US-Vizepräsident. Die Initiative und Idee zum Bau des ehemaligen Welthandelszentrum-Komplexes World Trade Center in New York ging ebenfalls auf einen seiner Enkel zurück.

Siehe auch: Weitere Familienmitglieder Rockefeller

Weblinks [Bearbeiten]
Commons
Commons: John D. Rockefeller – Bilder, Videos und Audiodateien

* Literatur von und über John D. Rockefeller im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek (Datensatz zu John D. Rockefeller • PICA-Datensatz)
* http://www.mehr-freiheit.de/markt/rockefeller.html
* THE HISTORY OF THE STANDARD OIL COMPANY
* Rome, Rockefeller, the U.S. and Standard Oil.
* Rockefeller Family 1783 - 2004
* Stiftungstätigkeit der Familie Rockefeller

Personendaten
NAME Rockefeller, John D.
ALTERNATIVNAMEN Rockefeller, John Davison
KURZBESCHREIBUNG US-amerikanischer Unternehmer
GEBURTSDATUM 8. Juli 1839
GEBURTSORT Richford, New York, USA
STERBEDATUM 23. Mai 1937
STERBEORT Ormond Beach, Florida
Von „http://de.wikipedia.org/wiki/John_D._Rockefeller“

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=174&RID=1

John D. Rockefeller
Der US-amerikanische Unternehmer wurde mit der Raffinierung von Rohöl zum reichsten Menschen der Welt. Dabei bediente er sich skrupelloser Methoden wie der Übervorteilung von Aktionären, der Kursmanipulation von Aktien sowie Bestechungen von Richtern und Politikern. Seine Konkurrenten wurden meist mit zweifelhaften Mitteln ausgeschaltet. Für diese Straftaten, die öffentlich bekannt waren, wurde John D. Rockefeller nie verurteilt. Durch die zahlreichen sozialen Einrichtungen, die nach dem "Ludlow-Massaker" entstanden, avancierte Rockefeller aber auch zum Wohltäter der Nation und zu einem Vorbild für den "amerikanischen Traum"...


Biografie
John Davidson Rockefeller wurde am 8. Juli 1839 in Richford, New York als Sohn einer armen Arbeiterfamilie geboren.

Die Rockefellers waren eine jüdisch-deutsche Einwandererfamilie, die vor Erlangung der amerikanischen Staatsbürgerschaft den Namen Steinhauer trug. In der Schule galt John D Rockefeller als Einzelgänger. Er bekam schon früh die Klassenunterschiede zwischen Arm und Reich zu spüren. Schon während der Schulzeit arbeitete er für sein Taschengeld als Tellerwäscher und Page.

Seinen Lohn verwahrte er sorgsam. Dabei führte er über jeden Penny Buch, nicht weil es notwendig war, es machte ihm einfach Spaß. Geld, so sagte er später, sei gefrorene Lebenszeit. Die High School beendete er im Alter von 16 Jahren, worauf er eine Ausbildung zum Buchhalter in Cleveland begann.

Er war als überaus korrekter und zuverlässiger Mitarbeiter bei der Geschäftsleitung beliebt und geschätzt. Ein Umstand, der ihm zahlreiche Beförderungen einbrachte. Rockefeller lebte streng nach dem jüdischen Glauben und war dabei mehr als bescheiden. Als er 1859 seine Ausbildung mit Bravour beendete, waren alle Bemühungen seines Arbeitgebers, ihn davon abzubringen, sich selbständig zu machen, vergebens.

So gründete Rockefeller 1859 im Alter von 19 Jahren gemeinsam mit seinem Freund Maurice Clark die kleine Maklerfirma Clark & Rockefeller Co. Zusätzlich zu ihrer Vermarktungstätigkeit erhielten sie auch Aufträge für Ölbohrungen in Pennsylvania. Dieses neue Geschäftsfeld erwies sich schnell als überaus lukrativ und verhalf dem jungen Unternehmen zu beträchtlichem Kapital.

Im Jahr 1862 machen Clark und Rockefeller Samuel Andrews zum neuen Teilhaber am Unternehmen. Der Grund war nicht das Kapital, das dieser mitbrachte, sondern bedeutende Patente für die Raffinierung von Rohöl zu Benzin. Zu dritt gründeten sie nun die Andrews, Clark & Co. Diese strategische Bekanntschaft war einer der wichtigsten Schritte in der Erfolgsgeschichte von Rockefeller.

Im Jahr 1865 kam es unter den Gesellschaftern zu Auseinandersetzungen über Fragen der Unternehmensführung. Die mittlerweile fünf Gesellschafter einigten sich darauf, das Unternehmen an den Meistbietenden zu verkaufen. Rockefeller wurde mit der damals riesigen Summe von 750.000 US$ zum alleinigen Eigentümer des Unternehmen. Er machte Andrews wieder zu seinem Partner und gründete die Andrews & Rockefeller Co.

Im Jahr 1866 kaufte das Unternehmen zwei Öl-Raffinerien in Cleveland. Durch die Patente, die es zur Verfügung hatte, war es die einzige Raffinerie, die in der Lange war, reinstes Benzin sowie Heizöl und Petroleum herzustellen. Konkurrenten, die diesen Standart nicht erfüllten, hatten neben der Raffinierung von Rockefellers Öl kaum mehr den Hauch einer Überlebenschance.

Ab 1870 firmierte das Unternehmen unter Standard Oil Co. Schon nach zwei Jahren lag die Konkurrenz am Boden. Rockefeller war auf dem besten Weg, das Monopol auf die weltweite Öl-Raffinierung zu erreichen. Aus Angst, seine Macht könnte erkannt werden, kaufte er ohne Wissen der Öffentlichkeit und der Behörden über Drittfirmen die größten drei Raffinerien in Pittsburgh und Philadelphia. Diese kauften wiederum sämtliche Konkurrenten der Standard Oil Co.

Ende der 1870er Jahre raffinierte Rockefeller 90% der amerikanischen Öl-Förderung. Wenig später hatte er eine Monopolstellung in diesem Wirtschaftszweig. Um das gigantische Imperium zu beherrschen, verteilte Rockefeller die Macht auf neun Treuhänder und 40 Aktionäre innerhalb der Standard Oil Trust Co. In vielen anderen Wirtschaftsbereichen entstanden nun auch große "Trusts", die jeweils immer die Monopolisierung einer Branche beabsichtigten.

Mitte der 1880er Jahre wurde der Öffentlichkeit deutlich, welches Unternehmen mit John D. Rockefeller entstanden war. Die zunehmende Industrialisierung ließ erahnen, dass Standard Oil Trust mächtiger werden könne als die US-Regierung, wenn Rockefeller der einzige wäre, der amerikanisches Öl raffiniert. Damit stieg auch der druck seitens der Politik gegen Rockefeller vorzugehen.

Der Bundesstaat Ohio erließ daher 1890 gegen die Standard Oil Trust den "Sherman Antitrust Act" (Die Antitrustgesetze der USA ab 1890), welcher die Zerschlagung des Konzerns zur Folge haben sollte. Rockefeller verlegte daraufhin seine Verwaltungen nach New Jersey. Hier herrschte eine andere Rechtsprechung, die es ihm erlaubte, in einer kaum veränderten Unternehmensform weiter zu arbeiten. Nur der Name wurde in "Standard Oil Company of New Jersey" geändert. Erst im Jahr 1899 kam es zur Umsetzung des Rechtsspruchs von 1890. Dabei wurde Standard Oil in 38 eigenständige Unternehmen gespalten.

Im Jahr 1901 gründete er das "Rockefeller Institute for Medical Reseach" welches später in "Rockefeller Universität" umbenannt wurde. Ab 1911 zog sich Rockefeller aus der Unternehmensspitze zurück, behielt jedoch die volle Entscheidungskraft über die Standard Oil, die durch ihre zahlreichen Beteiligungen zu einem kaum noch zu durchschauenden Unternehmenskonstrukt geworden war.

Im Jahr 1914 ereignete sich das "Ludlow Massaker " von Colorado. Um sein Ansehen in der Öffentlichkeit wiederherzustellen, verteilte Rockefeller großzügige Spenden in unterschiedlichen Bereichen. Rockefeller gründete Stiftungen, soziale Einrichtungen und begründete die "Rockefeller-Foundation" die noch bis heute Bestand hat.

Rockefeller wurde Vater von fünf Töchtern und einem Sohn. Er zog sich bis zu seinem Tod der Öffentlichkeit zurück. Sein Sohn John D. Rockefeller II. vollendete den Bau des "Rockefeller-Center" im Jahr 1930 in New York.

John Davidson Rockefeller starb am 23. Mai 1937 im Alter von 97 Jahren auf seinem Anweisen in Ormond, Florida.

Der tatsächliche Wert seines Unternehmens konnte durch die zahlreichen Beteiligungen und Verflechtungen nie genau bewertet werden. Heute schätzt man sein Vermögen zum Zeitpunkt des Todes auf ca. 10 Mrd. US$. Damit war Rockefeller, berücksichtigt man den Kurs des US$ und die Inflation, der reichste Amerikaner, der jemals lebte. Heute firmiert das Unternehmen Standard Oil unter dem Namen "Exxon" und betrieb rund um den Globus seine Tankstelen unter dem Namen "Esso".